Cosy

Zu meinem Vater hatte ich ein Leben lang ein gestörtes Verhältnis

- von der Schuld dafür nehme ich die Hälfte auf mich.

Zu unserem Hund hatte ich ein Leben lang nur sehr, sehr selten ein gestörtes Verhältnis

- die Schuld dafür nehme ich ganz auf mich.

Als mein Vater starb, habe ich geweint. Ein Schrei aus Trauer und Wut.

Als am Tagesanbruch unsere Cosy starb, habe ich mehr geweint - ganz leise.

Ein Stück meiner Seele ist mit ihr mit gegangen. jetzt kann ich von jenseits auf mich gucken...

ich sehe sehr viel Unnützes... was gestern noch wichtig war.

Draußen regnet es. Ein neuer Tag fängt an.

Verfasser: Jan Lauren, Glandorf
Quelle: Hundewelt 02/2001 (Leserbrief)